Tischtennisabteilung

 

02.03.2015

Zwei Niederlagen gegen zwei Tabellenführer 

Nur zwei Teams des TSV Bad Saulgau hatten am vergangenen Spieltag einen Einsatz. Sowohl die “Zweite” als auch die “Vierte” hatten dabei den jeweiligen Tabellenführer zu Gast.

Saulgau II gelang beinahe eine Überraschung und ärgerte die SG Mettenberg bis kurz vor Schluss. Erst mit dem Schlussdoppel konnte Spitzenreiter Mettenberg die Partie dann für sich entscheiden. Bester Saulgauer bei der 7:9-Niederlage war Jan Stockmann, der im vorderen Paarkreuz beide Einzel gewann.

Saulgau III dagegen hatte gegen Erlenmoss nichts viel drin: mit 2:8 gingen die Saulgauer unter. Alexander Duj holte beide Saulgauer Ehrenpunkte.

Im Pokalwettbewerb steht die zweite Herrenmannschaft durch einen 5:1-Erfolg in Äpfingen im Viertelfinale. Matthias Burth, Ingo Lohmann und Jan Stockmann waren dabei für den TSV im Kreispokal A erfolgreich.

 

 

 

14.04.2014

Erste holt den Pokal!

Nachdem es in der Tischtennis-Verbandsrunde nicht ganz zur Meisterschaft gereicht hatte, feierte der TSV Bad Saulgau nun doch noch einen Triumph: am Wochenende holten sich die Saulgauer den Bezirkspokal!
Parallel zur Verbandsrunde lief seit Saisonbeginn in Dreierteams der Pokalwettbewerb im Bezirk Donau. Mit am Start war das Erste Saulgauer Team mit Christian Narr, Jonas Strahl und Peter Härle. Nacheinander gewann der TSV deutlich seine Matches gegen den TSV Gammertingen (5:0), die TSG Tailfingen-Margrethausen (5:0) und den TSV Ertingen (5:1).
Am vergangenen Sonntag liefen dann die Endspiele „Final Four“ in Rissegg.
Im Halbfinale traf der TSV gleich auf den klaren Meister der Bezirksklasse, den SV Rissegg. Zweimal unterlagen die Saulgauer deutlich in der Verbandsrunde, aber der Pokal folgt wie beim Fussball eigenen Gesetzen und der TSV spielte fulminat auf: Jonas Strahl gewann überraschend gegen Risseggs Spitzenspieler Michael Assfalg mit 3:1 und auch Peter Härle (3:1 gegen Stephan Thiel) und Christian Narr (3:0 gegen Andreas Berger) gingen als Sieger von den Tischen. Rissegg kam durch zwei Siege zwar nochmals heran, Saulgaus Nummer Eins Christian Narr machte den Sack dann aber mit zwei weiteren Einzelsiegen (3:0 gegen Assfalg und 3:0 gegen Thiel) zu und der TSV feierte den Einzug ins Finale. Dieses blieb allerdings eine einseitige Angelegenheit: die Sportfreunde Schwendi hatten gegen Saulgau nicht den Hauch einer Chance und wurden mit 5:0 abgefertigt. Am Ende konnten sich die TSV-Spieler als einen überzeugenden Pokalsieger feiern lassen!

 

06.04.2014

Saulgau feiert die Vizemeisterschaft

Nach der 8:8-Punkteteilung vergangene Woche in Schwendi endete für den TSV mit einem 9:5-Sieg in Gammertingen nun die aktuelle Tischtennissaison. Damit belegen die Saulgauer in der Abschlusstabelle mit 27:9 Punkten den zweiten Platz in der Bezirksklasse.
In der Hinrunde kassierten die TSV-Spieler daheim noch eine 5:9-Niederlage, nun gelang die Revanche. In den Eingangsdoppeln gerieten die Saulgauer aber zuerst einmal in Rückstand, denn nur Christian Narr/Jonas Strahl gewannen ihr Match. Beide setzten in den ersten zwei Einzeln des Tages noch eins drauf und gewannen jeweils souverän im Spitzenpaarkreuz. Die anschließenden Niederlagen von Bernd Locher und Peter Härle brachten nun wiederum Gammertingen mit 4:3 in Führung. Fünf Einzelsiege in Folge durch Matthias Burth, Ronald Szladek, erneut durch das Spitzenduo Christian Narr / Jonas Strahl und Peter Härle brachten den TSV vorentscheidend mit 8:4 in Front. Die knappe Niederlage von Bernd Locher (2:3) glich Ronald Szladek am Nachbartisch wieder aus und steuerte so den letzten Punkt zum 9:5-Erfolg bei. Ganz beendet hat das Team die Runde allerdings nicht: im Pokalwettbewerb ist die Mannschaft unter den letzten Vier und bestreitet demnächst das Final Four-Turnier.

Saulgau II hatte wie immer in Ummendorf einen schweren Stand und kam über ein 8:8 nicht hinaus. Mit der Punkteteilung verliert das Team einen Tabellenrang und beendet die Saison als Vierter.

Das Jungenteam beendete die Saison mit einem 5:5 gegen Gammertingen.

 

23.03.2014

9:0 Sieg gegen Mettenberg

In einer recht einseitigen Begegnung gewann der TSV Bad Saulgau in der Tischtennis-Bezirksklasse deutlich mit 9:0 gegen die SG Mettenberg. In drei Matches behielten die Saulgauer zwar nur hauchdünn im fünften Entscheidungssatz die Oberhand, letztendlich war der Sieg über die abstiegsbedrohten Mettenberger aber zu keiner Zeit gefährdet. Mit dem doppelten Punktgewinn ist dem TSV nun kurz vor Saisonende der zweite Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen.

Saulgau II hatte gegen den Tabellenletzten Schemmerhofen mit drei Ersatzspielern einen schweren Stand. Zu Beginn konnten die Saulgauer kein Eingangsdoppel gewinnen und gerieten so gleich mit 0:3 in Rückstand. In den Einzeln lief es zwar etwas besser, aber am Ende gab es für den TSV eine 5:9-Niederlage. Das vordere Paarkreuz mit Ingo Lohmann und Jan Stockmann blieben ungeschlagen und auch Martin Härle konnte ein Einzel gewinnen.

 

17.03.2014

Keine Chance gegen den Tabellenführer

Auch in Bestaufstellung und mit dem Heimvorteil im Rücken gelang es dem TSV Bad Saulgau nicht, dem Tabellenführer der Tischtennis-Bezirksklasse SV Rissegg die erste Niederlage beizufügen. Zu dominant präsentierte sich der schon feststehende Meister und ließ den zweitplatzierten Saulgauern beim 3:9 keine Chance. Zwar verloren die TSV-Spieler einige Matches nur hauchdünn im Entscheidungssatz, der Sieg von Rissegg war aber in keiner Phase der Begegnung gefährdet. Für den TSV punkteten Christian Narr, Maik Breimayer und Jonas Strahl. Trotz der Niederlage bleibt der TSV auf dem zweiten Tabellenplatz und hat gute Aussichten diesen bis zum Saisonende zu halten.
Saulgau II hatte ebenso wenig Chancen gegen Warthausen und verlor noch deutlicher mit 1:9. Den Ehrenpunkt erkämpfte sich Jan Stockmann. Schlimmer als die Niederlage war die Verletzung von Dietmar Schmid, der sich im ersten Einzel die Sehne der Achillesferse anriss und für den Rest der Saison ausfällt. Das Team wünscht Gute Besserung!
Die jüngsten der Tischtennisabteilung erkämpften sich mit 6:3 gegen Hohentengen ihren zweiten Saison-Sieg! Gratulation

 

10.03.2014

Saulgau I festigt den zweiten Tabellenplatz

In einem bis zuletzt spannenden Duell gewann der TSV Bad Saulgau in der Tischtennis-Bezirksklasse gegen die TF Ochsenhausen II hauchdünn mit 9:7 und festigt damit seinen zweiten Tabellenplatz.
Zu Beginn sah es dabei für den TSV gar nicht gut aus, die Saulgauer mussten einen 2:5-Rückstand verkraften: nur Christian Narr / Peter Härle gewannen ihr Eingangsdoppel und in den ersten vier Einzeln war einzig Christian Narr erfolgreich. Matthias Burth und Ronald Szladek sorgten dann zwar mit ihren Einzelerfolgen für den Anschluss, im Spitzenspiel des Tages aber war wiederum Ochsenhausen erfolgreich, Christian Narr verlor knapp gegen die Nummer Eins der TTF, Manuel Pfender. Der erneute Rückstand (4:6) schien die Badstädter zu motivieren: Jonas Strahl, Peter Härle, Bernd Locher und Matthias Burth glänzten mit einer Siegesserie und der TSV stand mit 8:6 kurz vor dem Sieg. In einem spannenden Match unterlag dann im letzten Einzel des Tages Ronald Szladek hauchdünn in der Verlängerung des fünften Satzes und somit musste das Schlussdoppel die Partie entscheiden. Der TSV stellt in dieser Saison mit Christian Narr und Peter Härle das stärkste Doppel der Liga und die beiden wurden ihrer Favoritenrolle mit einem 3:1-Sieg mehr als gerecht. Mit dem knappen Sieg macht der TSV im Kampf um die Vizemeisterschaft erneut Boden gut, der Meister steht allerdings schon fest: der SV Rissegg kann nicht mehr eingeholt werden und feierte schon am Wochenende die frühe Meisterschaft.

Saulgau II erkämpfte sich in Reute einen knappen 9:6-Sieg. In den Doppeln ging der TSV gleich mit 2:1 in Front, aber nachdem im vorderen Paarkreuz dieses mal gar nichts lief sorgte die Mitte mit Dietmar Schmid und Daniel Brey für die volle Punktzahl. Und auch hinten war man erfolgreich: Günter Ortmann erkämpfte sich einen Einzelsieg und Jörg Orthober war zwei mal erfolgreich.

Saulgau III hätte gegen den Tabellenführer SV Birkenhard beinahe für eine Überraschung gesorgt. Am Ende verlor der TSV aber knapp mit 6:9.

Die Vierte unterlag dem SV Birkenhard III klar mit 3:8.

 

16.02.2014

Durchwachsener Spieltag für den TSV

Alle vier Herrenteams des TSV waren am vergangenen Spieltag im Einsatz, das Ergebnis war eher durchwachsen.

Saulgau I wurde seiner Favoritenrolle in der Herren-Bezirksklasse gegen die TTG Sigmaringen-Laiz gerecht. Auch ohne Peter Härle war ein Sieg nie gefährdet und am Ende siegten die Saulgauer deutlich mit 9:2.

Saulgau II lieferte sich mit Mühlhausen einen spannenden Fight bei dem es keinen Sieger gab. Beim 8:8 war es vor allem das Saulgauer Spitzenpaarkreuz Jan Stockmann / Dietmar Schmid das maßgeblich für den Auswärtspunkt sorgte, beide blieben in den Einzeln ungeschlagen. Ansonsten lieferten in den Eingangsdoppeln Dietmar Schmid / Daniel Brey und Günther Ortmann / Jörg Orthober jeweils einen Punkt und in den Einzeln waren zusätzlich je einmal Daniel Brey und Jörg Orthober erfolgreich. Im Schlussdoppel unterlagen Schmid / Brey dann knapp im fünften Satz.

Die Dritte blieb ohne Matthias Müller erfolglos gegen Mittelbiberach. Nur sechs Siege reichten nicht zum Punktgewinn. Das Vater-Sohn-Gespann Telch gewann ein Eingangsdoppel und sowohl Jürgen Telch als auch Günter Reichle blieben in den Einzeln ungeschlagen, den sechsten Punkt erkämpfte sich Martin Härle, Endstand: 6:9.

Nur zwei Sätze gewannen die Jungs der Vierten und gingen in Schwendi mit 0:8 sang und klanglos unter.

 

02.02.2014

TSV siegt im Lokalderby mit 9:3

Im Lokalderby der Tischtennis-Bezirksklasse gewann der TSV Bad Saulgau deutlich gegen den SV Hohentengen mit 9:3. Gleich bei den Eingangsdoppeln gingen die Saulgauer in Führung: Christian Narr/Peter Härle und Bernd Locher/Matthias Burth gewannen ihre Spiele glatt mit 3:0, nur Jonas Strahl/Ronald Szladek zogen mit 1:3 den Kürzeren. In den Einzeln waren für den TSV dann einmal Matthias Burth und jeweils zwei mal Christian Narr, Jonas Strahl und Peter Härle erfolgreich. Mit dem Matchgewinn bleibt der TSV weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz.

 

27.01.2014

Erste kassiert in Ebingen eine Niederlage

Eine unerwartete Niederlage kassierte der TSV Bad Saulgau am vergangenen Spieltag in der Tischtennis-Bezirksklasse gegen den TTC Ebingen. Nachdem die Saulgauer in der Hinrunde noch einen knappen 9:7-Sieg errangen, verlor der TSV nun gegen den Tabellenfünften in gleicher Besetzung deutlich mit 4:9. Einzig Christian Narr präsentierte sich in Normalform und gewann beide Einzel und das Eingangsdoppel zusammen mit Peter Härle, der den vierten Saulgauer Punkt mit einem gewonnen Einzelmatch beisteuerte. Mit der Niederlage bleibt der TSV zwar auf dem dritten Tabellenplatz, verliert aber den Anschluss an die Tabellenspitze.

Die Zweite lieferte sich ein heißes Match gegen den SV Stafflangen mit einigen sehenswerten Spielen. Lange sah es so aus als sollte der TSV den Kürzeren ziehen, am Ende gewannen die Jungs aber hauchdünn mit 9:7. Nur ein Eingangsdoppel konnte Saulgau gewinnen, war dann aber im ersten Einzeldurchgang das bessere Team: Jan Stockmann, Dietmar Schmid, Günter Ortmann und Jörg Orthober gewannen ihr Matches und sorgten für eine 5:4-Führung. Unerwartet verloren dann Ingo Lohmann, Jan Stockmann und Dietmar Schmid ihre Begegnungen und Stafflangen lag 7:5 in Front. Eigentlich schien das Spiel dann schon verloren, aber Dan Brey, Highländer Ortmann und Präse Jörg konterten und brachten mit ihren Siegen den TSV wieder in Front. Im Schlussdoppel waren dann Jan Stockmann / Ingo Lohmann erfolgreich (3:1) und sorgten für den 9:7-Endstand.

 

19.01.2014

9:6-Sieg zum Rückrundenauftakt

Mit einem 9:6-Erfolg gegen den SV Ringschnait startete der TSV Bad Saulgau in die Tischtennis-Rückrunde. Ohne ihren Spitzenspieler Sascha Link mussten die Tabellenvierten aus Ringschnait in Saulgau antreten und dennoch hatte der TSV erhebliche Mühe, sich gegen den SV durchzusetzen. In den Eingangsdoppeln erkämpften sich nur Christian Narr / Peter Härle einen Sieg, dafür lief es bei den Einzeln etwas besser: Christian Narr, Peter Härle, Bend Locher und Matthias Burth gewannen ihre Spiele und somit lag der TSV vor dem zweiten Einzeldurchgang knapp mit 5:4 in Führung. Mit drei erneuten TSV-Siegen von Christian Narr, Jonas Strahl und Peter Härle schien die Begegnung eigentlich gelaufen, aber Ringschnait konterte und verkürzte noch einmal mit zwei Matchgewinnen auf 6:8. Ronald Szladek behielt im letzten Einzel des Tages die Nerven und sorgte mit seinem 3:1-Sieg für den Schlusspunkt und den 9:6-Erfolg für die weiterhin drittplatzierten Saulgauer.

 

 

07.12.2013

Knapper Sieg im letzten Hinrunden-Spiel

Im letzten Spiel der Tischtennis-Hinrunde besiegte der TSV Bad Saulgau auswärts die TTF Liebherr-Ochsenhausen II hauchdünn mit 9:7. Ausschlaggebend war die Doppelstärke der Saulgauer.
In den Eingangsdoppeln legte der TSV gleich einen guten Start hin. Zwar verloren Bernd Locher/Jonas Strahl ihr Match, dafür punkteten Christian Narr/Peter Härle und Ronald Szladek/Matthias Burth. Bei den Einzeln verlief die Partie dagegen völlig ausgeglichen, Niederlagen und Siege wechselten ständig und das Spiel blieb bis kurz vor Schluss völlig offen. Auf Saulgauer Seite war hier Bernd Locher mit zwei Siegen erfolgreichster Einzelspieler. Vor dem entscheidenden Schlussdoppel lag der TSV mit 8:7 in Front und das stärkste Doppel der Liga Christian Narr/Peter Härle sorgte mit seinem zwölften Saisonsieg (3:0) für den knappen Saulgauer 9:7-Erfolg. Damit „überwintert“ der TSV punktegleich mit dem Tabellenzweiten Gammertingen auf dem dritten Tabellenplatz.

 

01.12.2013

Erste gewinnt erneut mit 9:2

Einen glatten 9:2-Sieg landete der TSV Bad Saulgau am vergangenen Spieltag gegen die TTG Sigmaringen/Laiz. In den Eingangsdoppeln gewannen Christian Narr/Peter Härle und Maik Breimayer/Jonas Strahl überlegen ohne Satzverlust, Peter Szladek/Matthias Burth verloren dagegen in der Verlängerung des vierten Satzes. Fünf Einzelsiege in Folge durch Christian Narr (3:0), Maik Breimayer (3:0), Peter Härle (3:1), Jonas Strahl (3:1) und Ronald Szladek (3:2) brachten eine vorentscheidende 7:1-Führung. Die anschließende Niederlage von Matthias Burth verschmerzte das Team somit problemlos und Christian Narr und Maik Breimayer machten mit ihren erneuten 3:0-Siegen den Sack endgültig zu. Der TSV bleibt damit Tabellendritter der Tischtennis-Bezirksklasse.

Saulgau II lieferte sich schon am Donnerstagabend (bzw. -nacht!)  ein packendes Duell gegen den Tabellenzweiten aus Warthausen. Nach über vier Stunden Spielzeit endete das Match nach Mitternacht 8:8. Der TSV hatte dabei am Ende drei Sätze mehr gewonnen. Am Samstag erwartete das Team dann den Ligadritten aus Ummendorf. Hier erkämpften sich die Saulgauer einen 9:5-Sieg und rückten damit auf Platz drei vor.

Die Jugendmannschaft kassierte eine hauchdünne 4:6-Niederlage gegen Hohentengen und beendete damit die Hinrunde. Patrick Uttenweiler und Jonas Michalski waren dabei mit jeweils zwei Einzelsiegen für den TSV erfolgreich.

 

18.11.2013

9:2-Sieg im Lokalderby

Das Lokalderby in der Tischtennis-Bezirksliga am vergangenen Samstag zwischen dem SV Hohentengen und dem TSV Bad Saulgau entschieden die Saulgauer deutlich für sich. Mit einem 9:2-Sieg verteidigte der TSV gleichzeitig den dritten Tabellenplatz.
Für eine Überraschung sorgte die Aufstellung des TSV: Maik Breimayer nahm nach einem Jahr Tischtennisabstinenz wieder einen Schläger in die Hand und trug mit drei Siegen tatkräftig zum TSV-Erfolg bei. Weitere Saulgauer Punktelieferanten waren Christian Narr, Peter Härle, Jonas Strahl und Matthias Burth. Die Punkte für Hohentengen erkämpften sich im Doppel Michael Biesenberger/Harald Ranftl und Martin Grauer im Einzel.
Saulgau II gewann gegen das Tabellenschlusslicht Schemmerhofen mit 9:4. Die komplette Umstellung der Doppel machte sich für den TSV bezahlt: seit langem gingen die Saulgauer so bei den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung und haben damit hoffentlich auch in Zukunft ihre Doppelschwäche überwunden. In bester Spiellaune präsentierte sich das vordere Paarkreuz mit Jan Stockmann und Ingo Lohmann, die an diesem Abend nicht zu schlagen waren. Auch Daniel Brey war in Topform und gewann beide Einzelspiele.
Die Dritte beendet mit einem 9:4-Sieg schon die Vorrunde. Gegen den Tabellenführer aus Otterswang überraschte das Team und erkämpfte sich einen 9:4-Sieg. Matchwinner war das Vater-Sohn-Gespann Jürgen/Matthias Telch. Beide gewannen ihr Eingangsdoppel und waren auch jeweils bei beiden Einzeln erfolgreich.

 

04.11.2013

Erste kann doch noch Siegen

Nach zuletzt zwei Niederlagen in der Tischtennis-Bezirksklasse gewann der TSV Bad Saulgau am vergangenen Spieltag mit 9:3 gegen die SG Mettenberg. Der auf dem Papier recht deutliche Sieg war allerdings schwer umkämpft, denn einige Matches wurden nur hauchdünn entschieden. Zu Beginn zeigte sich wieder einmal die Doppelschwäche der Saulgauer, denn nur Narr/Härle gewannen ihr Eingangsdoppel, die Niederlagen der zwei anderen TSV-Doppel brachte den Mettenbergern eine kurzfristige Führung. Christian Narr (3:0) und Peter Härle (3:1) brachten mit ihren Siegen im Spitzenpaarkreuz den TSV in Front. Bernd Locher verlor anschließend allerdings hauchdünn in der Verlängerung des Entscheidungssatzes und Mettenberg glich wieder aus. Das war es dann aber auch für die SG: Jonas Strahl (3:1), Ingo Lohmann (3:0) und Matthias Burth (3:2) brachten mit ihren Einzelerfolgen den TSV die entscheidende Führung und auch im zweiten Einzeldurchgang ließen die Saulgauer mit Siegen von Christian Narr (3:0), Peter Härle (3:0) und Jonas Strahl (3:1) nichts mehr anbrennen. Mit dem 9:3-Erfolg verteidigen die Saugauer ihren dritten Tabellenplatz.

Saulgau II musste ohne Ingo Lohmann nach Dürmentingen reisen, was sich dann auch schmerzlich auswirkte, denn es reichte so nur zu einem 8:8. Bester Saulgauer war Dietmar Schmid, der an diesem Abend ohne Niederlage nach Hause reiste.

Die Dritte hatte auch Personalprobleme und musste gegen Oberessendorf mit nur fünf Spielern antreten. Dennoch gelang den Saulgauern fast eine Überraschung, aber leider nur fast: am Ende verlor der TSV unglücklich mit 7:9.

Saulgau IV dagegen gelang ein kleines Husarenstück. Gegen Birkenhardt lagen die Jungs schon aussichtslos mit 2:7 zurück, gewannen dann aber (teilweise hauchdünn) sämtliche restlichen Einzel und waren am Ende beim 7:7 die eigentlichen Gewinner.

 

27.10.2013

Saulgau verliert erneut mit 5:9

Der TSV Bad Saulgau verliert weiter Boden in der Tischtennis-Bezirksklasse. Gegen den Tabellenzweiten Gammertingen kassieren die Saulgauer eine 5:9-Heimniederlage und verabschieden sich aus dem engeren Favoritenkreis.
Dabei hielten die TSV-Spieler lange Zeit mit und konnten nach dem Doppelsieg von Narr/Härle und Spielgewinnen im ersten Einzeldurchgang durch Christian Narr, Bernd Locher und Jonas Strahl mit dem 4:5-Zwischenstand den Anschluss halten. Im Topspiel des Abends zwischen den zwei besten Spielern der Liga hatte Christian Narr gegen Günter Maier nach drei knappen Satzverlusten unerwartet das Nachsehen. Im Anschluss konnte nur noch Bernd Locher auch sein zweites Match deutlich gewinnen, die restlichen Spiele gingen an Gammertingen. Für Saulgau war es eine bittere Niederlage, hatte sich das Team doch eine reelle Siegchance ausgerechnet.

Saulgau II hatte dagegen daheim gegen Mühlhausen wenig Mühe und gewann mit 9:3. Das Team spielte dabei zum ersten mal in kompletter Aufstellung und zeigt damit auch ihr Potential, was sich momentan leider nicht am Tabellenstand widerspiegelt.

Die Vierte verlor deutlich mit 2:8 gegen Rissegg. Dominik Ortman und Alexander Duj waren die Punktelieferanten für den TSV.

Die Jugendmannschaft gab ihr spätes Saisondebüt und verlor beim SV Hohentengen mit 2:6.

 

20.10.2013

Erste Niederlage für das Erste Team

Im Spitzenduell der Tischtennis-Bezirksklasse zog der TSV Bad Saulgau gegen den SV Rissegg mit 5:9 den Kürzeren und rutscht damit auf den dritten Tabellenplatz ab. Bis zum Zwischenstand von 5:5 hielten die Saulgauer gut mit, hatten dann aber dem Meisterschaftsfavoriten nichts mehr entgegen zu setzen.
Bei den Eingangsdoppeln waren nur Christian Narr / Peter Härle erfolgreich und gewannen ihr Match hauchdünn in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Und auch in den Einzeln erkämpften sich beide im vorderen Paarkreuz einen Sieg und der TSV ging mit 3:2 in Führung. Im ersten Einzeldurchgang punktete anschließend für Saulgau nur noch Jonas Strahl, der einen 0:2-Satzrückstand noch drehen konnte. Christian Narr bewies auch im zweiten Einzeldurchgang seine Ausnahmestellung in der Bezirksklasse, gewann gegen Risseggs Spitzenspieler Gerhard Steigmiller mit 3:1 und bleibt weiterhin in dieser Saison ungeschlagen. Für den TSV war dies dann leider auch das Ende der Fahnenstange, die restlichen Begegnungen gingen allesamt an den SV Rissegg.

Saulgau III hatte gegen den SV Rissegg III Personalprobleme und konnte nur mit fünf Spielern antreten. Dafür schlugen sich die Jungs gar nicht schlecht, verloren zwar mit 5:9 und konnten den Risseggern dennoch lange Paroli bieten. Zwei Eingangsdoppel und drei Einzelsiege von Martin Härle, Matthias Müller und Matthias Telch verbuchte der TSV auf der Habenseite.

 

13.10.2013

Knapper Sieg gegen Schwendi

Der TSV Bad Saulgau bleibt in der Tischtennis-Bezirksklasse weiterhin ungeschlagen. Gegen die SF Schwendi gewannen die Saulgauer mit 9:7.
Der knappe Sieg gegen die in Bestaufstellung angetretenen Sportfreunde war von Beginn an heiß umkämpft. In den drei Eingangsdoppeln waren für Saulgau nur Christian Narr/Peter Härle erfolgreich, aber gleich mit den ersten beiden Einzeln ging der TSV mit 3:2 in Führung und gab den knappen Vorsprung bis zum Ende nicht mehr ab. Die Partie verlief bis zum Schlussdoppel ausgeglichen, Siege und Niederlagen hielten sich die Waage. Das Schlussdoppel entschieden erneut Narr/Härle im fünften Satz für sich und sicherten dem TSV damit den zweiten Tabellenplatz. In den Einzeln waren Christian Narr und Matthias Burth mit je zwei gewonnenen Spielen die erfolgreichsten Punktelieferanten, Peter Härle, Bernd Locher und Jonas Strahl waren jeweils einmal erfolgreich.

Saulgau II musste gegen Reute auf seine Nummer Zwei Ingo Lohmann verzichten, was sich am Ende auch beim Ergebnis wiederspiegelte. Einen 2:7-Rückstand holten die Saulgauer zwar fast wieder auf, unterlagen am Ende aber dennoch mit 6:9. Bester TSV-Spieler war Dietmar Schmid, der im vorderen Paarkreuz deutlich beide Punkte holte.

Die Dritte kam mit drei Ersatzspielern beim SV Birkenhard unter die Räder: 0:9!

 

07.10.2013

Erste bleibt auf Erfolgsspur

Zweites Spiel, zweiter Sieg:
mit einem 9:5-Erfolg gegen den SV Ringschnait bleibt der TSV Bad Saulgau in der Tischtennis-Bezirksklasse weiterhin ungeschlagen. Dabei sah es bis zur „Halbzeit“ gar nicht gut aus für den TSV. In den Eingangsdoppeln waren nur Christian Narr / Peter Härle erfolgreich und der erste Einzeldurchgang blieb ausgeglichen: die Niederlagen von Peter Härle, Ronald Szladek und Matthias Burth glichen Christian Narr, Bernd Locher und Jonas Strahl wieder aus, womit die Saulgauer vor dem zweiten Durchgang mit 4:5 in Rückstand lagen. Im Spitzenspiel des Tages erkämpfte sich Christian Narr gegen Sascha Link einen 3:1-Sieg, und das schien für das TSV-Team die Initialzündung gewesen zu sein. Peter Härle (3:2), Bernd Locher (3:0), Jonas Strahl (3:0) und Ronald Szladek (3:1) waren nicht mehr zu bremsen und sorgten mit ihren Einzelsiegen für den 9:5-Endstand.

Saulgau II dagegen verlor hauchdünn gegen den Meisterschaftsaspiranten SV Rissegg II mit 7:9. Erst im Schlussdoppel mussten sich die Saulgauer nach fast vierstündigem Kampf geschlagen geben: Jan Stockmann/Jörg Orthober unterlagen hier in einem furiosen Match im fünften Satz mit 9:11.

Saulgau IV verlor gegen den SV Ringschnait III mit 5:8. Alle Saulgauer Punkte gingen dabei auf das Konto der Ortmann-Brothers. Dominic gewann 3, sein Zwillingsbruder Daniel 2 Einzel……sollten da etwa zwei neue Highlander heranreifen?????

 

03.10.2013

Stadtmeisterschaft 2013

Bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft kämpften 11 Jungs und Mädels um den Titel, den sich Markus Wetzel vom SV Memmingerberg ohne Satzverlust vor Christian Narr und Thomas  sicherte. Peter Härle konnte wegen eines Oktoberfestbesuches nicht sein volles Können entfalten. Konnte sich allerdings durch ein enormes Losglück mit Daniel Ortmann den Doppeltitel holen.

Stadtmeister_2013

 

29.09.2013

Dritte startet mit einem Sieg in die Saison

Als letztes Team startete nun auch die “Dritte” in die neue TT-Saison. Die Vorzeichen standen allerdings schlecht, denn Teamchef Stefan Rehm musste auf zwei Stammspieler verzichten. Dennoch gelang den Saulgauern ein überzeugender 9:6-Sieg gegen Mittelbiberach. Schon bei den Eingangsdoppeln ging Saulgau mit 2:1 in Führung, ausschlaggebend für den Erfolg war aber das vordere Paarkreuz mit Jürgen Telch und Martin Härle, die alle Einzel für sich entschieden. Jeweils einen Sieg steuerten Stefan Rehm und die jungen Ersatzspieler Dominik Ortmann und Robert Neher zum doppelten Punktgewinn für den TSV bei.

 

23.09.2013

Zweite gewinnt knapp gegen Stafflangen

Nur zwei Teams kämpften am vergangenen Spieltag um Punkte:

Saulgau II erwischte einen perfekten Saisoneinstieg mit einem 9:6-Erfolg gegen Stafflangen II. Vor allem das vordere Paarkreuz mit Jan Stockmann und Ingo Lohmann präsentierte sich in bester Spiellaune: beide waren weder in den Einzeln, noch in den Doppeln zu schlagen. Zwei Einzelerfolge feierte auch Martin Härle, der sich als fabelhafter Ersatzmann zeigte. Immerhin einen Einzelpunkt steuerte auch “Präse” Jörg Orthober zum ersten Sieg der Mannschaft bei.

Saulgau IV kassierte dagegen eine 1:8-Klatsche gegen Schwendi IV. Den Ehrenpunkt erkämpfte sich Dominik Ortmann.

 

14.09.2013

Erste startet erfolgreich in die neue Saison

Schon am ersten Spieltag in der Tischtennis-Bezirksklasse lieferten sich der TSV Bad Saulgau und der TTC Ebingen einen Tischtennis-Krimi, bei dem die Saulgauer denkbar knapp mit 9:7 den Sieg davon trugen. Am Ende waren es die Doppel die den Ausschlag gaben, denn die Einzelduelle waren im Ergebnis ausgeglichen.

Gleich zu Beginn ging der TSV in seinem Heimspiel bei den Eingangsdoppeln in Führung und nachdem im Spitzenpaarkreuz sowohl Christian Narr als auch Peter Härle punkteten, lagen die Saulgauer mit 4:1 in Front. Die Albstädter konterten mit drei Einzelsiegen und glichen wieder aus. Matthias Burth sorgte mit seinem Sieg (3:1) für den 5:4-Zwischenstand vor dem zweiten Einzeldurchgang. Im Spitzenspiel des Tages lieferten sich dann Christian Narr und Joachim Henle ein packendes Duell. Erst in der Verlängerung des fünften Satzes triumphierte am Ende Christian Narr für den TSV. Am Nebentisch ein ähnliches Bild bei dem dann Peter Härle allerdings genauso knapp eine Niederlage gegen Frank Keppner kassierte. In den letzten Einzeln blieben Jonas Strahl und Ronald Szladek chancenlos, Bernd Locher und Matthias Burth glichen dies aber durch zwei ungefährdete Siege wieder aus. Beim 8:7-Zwischenstand musste dann das Schlussdoppel entscheiden, das Christian Narr / Peter Härle letztendlich deutlich mit 3:0 entschieden. Matchwinner für den TSV waren Christian Narr und Matthias Burth, die beide sowohl bei den Doppeln als auch den Einzeln nicht zu schlagen waren.