Tischtennisabteilung

Herren I

30.11.2019

Die Herbstmeisterschaft wurde am Samstag 15.00 Uhr in der Hummelschule Saulgau klar bestätigt. Der Gast war SV Äpfingen und kam ohne Nr. 1 da der Spieler Ch.Ott verletzt ist. Saulgau wie gewohnt in Best Besetzung mit Nr.1 Marcus Wetzel,Peter Härle,Jürgen Butscher,Roman Huber,Thomas Katzer,Matthias Burth.Die Saulgauer begannen gleich konzentriert und gewannen die Eingangsdoppel. 3:0 Das neu aufgestellteDoppel zwei mit P.Härle/T.Katzer konnten widerholt das Spitzendoppel 1 der Gäste schlagen. Aber auch unser Spitzendoppel 1 mit M.Wetzel/J.Butscher liesen ihren Gegner (Kuhn/Braun) keine Chance. In den Einzelspielen gaben sich die Saulgauer fast keine Blöße.Wetzel, Härle, Butscher, Katzer und Burth gewannen für Saulgau. 8:1 Nur Roman H. war chancenlos gegen Kuhn. Marcus Wetzel machte dann den Sack zu und Saulgau gewinnt mit 9:1. Jetzt hat Saulgau erste Mannschaft die Hinrunde sauber mit 18:0Punkten beendet. Das Tischtennis geht in die Winterpause und wünscht allen ein tolles Weihnachtenund ein tolles neues Jahr 2020.


24.11.2019

Am letzten Samstag war Tischtennis Tag beim TSV Bad Saulgau. Mit einem Doppelpunktspiel 15.00 Uhr und 19.00 Uhr verschafft sich Saulgau in einem engen Terminkalender Luft für ein spielfreies Wochenende.Um 15.00 Uhr war das Spitzenspiel erster gegen zweiten der Liga angesetzt.TSV Warthausen ist ja der Absteiger der Landesklasse und wollte den Bad saulgauern ein Bein stellen oder zeigen was auf sie zu kommt sollten sie aufsteigen. Warthausen zeigte auch gleich in den Eingangsdoppeln wo es lang gehen sollte.1:2 Warthausen Die Saulgauer liesen sich aber nicht beeindrucken und gingen in die Einzel Spiele. M.Wetzel besiegte H.Berg klar mit 3:0 Sätzen und glich aus zum 2:2 P.Härle hatte es nicht so leicht gegen den T.Schmid. Konnte aber den jungen Spieler doch in 5 Sätzen besiegen.3:2 Saulgau und es ging spannen weiter. Jürgen Butscher drehte sein Spiel nach 0:2 Sätzen hinten und gewann gegen U.Laub Saulgau erhöhte sein Vorsprung auf 4:2 Roman H. und Thomas K. mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.4:4 M.Burth gewann gegen T.Hini und brachte Saulgau zur Halbzeit wieder in Front 5:4.In der zweiten Runde nahm die Dramatik zu . Marcus W. gewann wieder souverän gegen Tobias Schmid.6:4 Jetzt musste auch Peter Härle sein erstes Spiel verlieren gegen Hubert Berg. 6:5 Jürgen B. ging mit gutem Selbstbewusstsein gegen den guten Abwehrspieler Andreas Greischel ins Spiel und besiegte ihm klar in 3 Sätzen.7:5 R.Huber und T.Katzer hatten nicht grad ihren besten Tag und verloren wiederum ihre Einzel.7:7 Die Spannung nahm extrem zu denn jetzt kam nur noch ein Einzel und das Entscheidungsdoppel. Die Stimmung in der Halle von den zahlreichen Besuchern aus dem ganzen Bezirk verriet das Warthausen auf ein 8:8 spekuliert. Aber Saulgau wollte gewinnen und M.Burth bereitete mit seinem zweiten Sieg gegen Franz Hauser alles vor.8:7 SaulgauUnser neues zusammen gestelltes Spitzendoppel 1 war M.Wetzel/J.Butscher. Sie beherrschen ihre Gegner T.Schmid/H.Berg in den ersten zwei Sätzen. Dann drehte sich so wenig das Spiel und die Spieler von Warthausen konnten Satz 3 und 4 für sich entscheiden. Also musste der 5 Satz über ein Mannschaft Sieg Saulgau oder Unentschieden her. Marcus W./Jürgen B. legten eine Schippe drauf und gewannen klar im fünften Satz. Somit gewinnt Saulgau mit einem knappen 9:7 und übernimmt Platz eins in der Tabelle.Das zweite Spiel am Abend 19.00 Uhr empfingen die Saulgauer den TG Biberach.Die Biberacher sind mit Abstand die jüngste Truppe in der Liga. Auch haben sie schon für Überraschungen gesorgt. Deshalb war Saulgau gut eingestellt und hatten ja auch den Sieg


04.11.2019

Am späten Samstagnachmittag fuhren die Saulgau er zum Auswärtsspiel nach Mittelbiberach. Saulgau spieltemit Peter Härle,Jürgen Butscher,Roman Huber,Bernd Locher,Matthias Burth und Thomas Katzer.Saulgau wollte mit weißer Weste und 12 Pkt. In der Ligawieder heimfahren. Deshalb stellten sie die Eingangsdoppel um und gingen mit 1:2 in Führung. Nur Doppel zwei (R.Huber/T.Katzer) konnten nicht gegen das Doppel eins(R.Skanda/J.Wild) gewinnen. In den Einzelspielen gab Saulgau kein Spiel ab und gewann deutlich mit 9:1.Jetzt gibt es eine kleine Tischtennis Pause in der Liga. Jedoch folgt ein Höhepunkt in Saulgau nächstes Wochenende. Da werden nämlich die Bezirk Meisterschaften Donau in der Stadthalle Saulgau ausgetragen. Da kommt auf die Tischtennis Spieler viel Arbeit und Organisation zu


26.10.2019

Der TSV Bad Saulgau Tischtennis gewinnt das vierte Spiel in Folge der Saison 19/20. Am Samstagnachmittag fuhren die Saulgau er nach Ertingen um dort das vierte Saisonspiel zu bestreiten. Saulgau in Bestbesetzung und mit riesigem Selbstbewusstsein wollte Ertingen klar schlagen. Aber die Ertinger traten unverhofft stark auf. So gewannen Sie das Eingangsdoppel gegen unser Spitzendoppel Butscher/Härle. Die beiden anderen Doppel Wetzel/Burth und Katzer/Huber gingen an Saulgau.1:2. In der ersten Einzelrunde ging es Heiß her.M.Ebe(Nr.2 Ertingen) schlug überraschend unseren Spitzenspieler Marcus Wetzel . 2:2 Jürgen Butscher hatte seinen Gegner S.Schiller klar im Griff und brachte Saulgau mit 2:3 in Führung. Dann gewann Roman, Huber klar und brachte Saulgau weiter in Führung mit 2:4.Ertingen gab sich nicht auf und konnten gegen B.Locher und T.Katzer punkten.4:4 M.Burth schloss die erste Runde mit einem tollen Sieg ab.4:5 In der zweiten Runde Liesen die Saulgau er nichts mehr zu und gewannen mit 4:9. Saulgau bleibt damit Meisterschaft Kandidat Nr.1 mit 8:0 Punkten in der 1.Bezirksliga.


14.09.2019

Es geht wieder los für die Tischtennisspieler der TSV Bad Saulgau 2019/20. Am Samstag fuhren die Saulgau er nach Dürmertingen.Da sich der TSV im Sommer mit zwei Spitzenspieler verstärkt hat, spekuliert man mit der Meisterschaft dieser Saison. Die neuen Spieler Markus, Wetzel (Memminger Berg) und Roman Huber (Dürmertingen) haben zum Saisonbeginn nach Saulgau erfreulicher Weise gewechselt. Wobei M.Wetzel noch nicht eingesetzt wurde spielte R.Huber gleich gegen seinen Ex – Verein. Mit einem 9:0 Sieg für den TSV Bad Saulgau eröffnet Saulgau die Saison 2019/20.Durch die Neuzugänge kann sich der TSV nicht mehr in der Liga verstecken sondern zählt zu den Meisterschaft Kandidaten. Auch die anderen Mannschaften des Verein TSV Bad Saulgau traten gegeneinander in der Staffel aufeinander. Die zweite Mannschaft zeigte aber ihre Position deutlich und gewann 9:1 gegen die dritte Mannschaft.